(Cyber-)Mobbing im Schulalter

Online-Veranstaltung am 11. Mai

Die Reihe „Elternkompass: Kinder begleiten, Kinder fördern“ widmet sich am Dienstag, 11. Mai, dem Thema „(Cyber-)Mobbing im Schulalter“. Angesprochen sind Eltern von Kindern im Alter ab zehn Jahren sowie Pädagoginnen und Pädagogen. Referent ist Benjamin Götz, Medienpädagoge und Bildungsreferent der LAG Jungenarbeit Baden-Württemberg. Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr online statt.

(Cyber-)Mobbing scheint ein gängiges Phänomen an Schulen zu sein. Bei der Online-Veranstaltung will der Referent gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern herausfinden, wie es zu (Cyber-)Mobbing kommt, was Eltern unternehmen können, um ihr Kind zu stärken und was zu tun ist, wenn Kinder Opfer oder Täter von Mobbing sind. Dabei bezieht der Referent die Besonderheiten des Systems Schule ein und sucht nach nachhaltigen Lösungen.

Die Elternkompass-Reihe ist eine Initiative der AG Jugendhilfeplanung Wertheim. Sie informiert in Vorträgen, Seminaren und Workshops zu Fragen der Erziehung und des Familienlebens.

Interessierte können sich bis spätestens Montag, 10. Mai, bei der Stadtverwaltung unter Telefon 09342/301-302 anmelden. Die Zugangsdaten für die Online-Veranstaltung werden dann nach der Anmeldung an die Teilnehmer verschickt. Ansprechpartnerin für weitere Informationen ist Angelika Hildebrandt, Telefon 09342/301-302, E-Mail: angelika.hildebrandt@wertheim.de.